Ein Besuch beim Friseur

 

Fingernägel, rot lackiert,

Kamm und Schere wurden durch die Haare geführt.

Vorbei war es mit meiner Lockenpracht,

was habe ich mir nur dabei gedacht

 

 

 

Es sollte eigentlich eine Welle werden,

doch es kam ganz anders hier auf Erden.

Kaputt wären die Haare nach allem hinterher,

die Entscheidung viel mir schwer.

 

Eine Locke nach der anderen

sah ich auf den Boden wandern.

Ich konnte es immer noch nicht fassen,

die Locken mußten ihr Leben lassen.

 

Doch "Sam" schnitt immer munter weiter,

das war gar nicht mehr so heiter.

Und am Ende des Geschehens dann

musste auch noch Farbe dran.

 



 

Die Farbtöpfe wurden von "Lea" gemischt

und die Haare "aufgefrischt".

"Oktavio" hat's diesmal übernommen

und endlich bin ich beim "Auswaschen" angekommen.

 

Den Nacken dann ins Becken reingelegt,

schon wurde der Wasserhahn bewegt.

Kein Spritzer ging mir ins Gesicht,

und es wurde endlich wieder Licht.

 

Dann die Rundbürste genommen,

von allem war ich schon ganz benommen.



 

Ganz anders sah ich nun nach dem Föhnen aus

und ging dann gut gelaunt nach Haus.

Die nächste Geschichte wartet schon,

doch erst einmal muss ich ans Telefon.

Berichten von meinem Besuch beim Friseur.

Lang hat's gedauert, aber mich freut's sehr.