Egon - meine kleine Maus

 

 

 

 

 

Wieder einmal sitze ich am Schreibtisch,

die Sorgen werden hier schnell fortgewischt.

Schau ich dann aus meinem Fenster raus,

was sehe ich da im Blumenkasten – eine Maus.

 

Mit kleinen Knopfaugen schaut sich mich an

und macht sich auf den Weg so dann.

Ein braunes Fell, sie ist echt süß,

stürzt sich dann ins Blumenparadies.

 

Durch meine Primeln bahnt sie sich ihren Weg,

den Zweig des Baumes nutzt sie dann als Steg,

um ganz schnell zu ihrer Familie zu gelangen,

so einfach lässt sie sich nicht fangen.

 

 

 

Ich mag sie, diese kleine Maus,

doch kommt sie nicht zu mir ins Haus!

„Egon“ hab ich sie dann einfach genannt,

sicherlich ist sie mit noch ein paar Mäusen verwandt.

 

Manchmal, wenn das Vogelfutter aus dem Häuschen fällt,

ist für „Egon“ in Ordnung seine kleine Welt.

Er klaut sich dann einen großen Kern,

und man sieht in dann nur noch von fern.

 

 

Doch dieser kleine Freund auf meinem Balkon

Macht sich dann eines Tages dann doch davon.

 

„Egon“, meine kleine Maus,

jetzt ist die Geschichte aus.

Komm doch wieder mal vorbei,

wir haben Spaß dann, nur wir Zwei.