Der nette Mann am Postbank-Schalter

 

 

 

Krankenhaus war 'mal wieder dran,

doch jetzt fängt's wieder mit Sonnenstrahlen an.

Als erstes musste ich mein Konto einmal checken,

das wird wieder alle Lebensgeister wecken.

 

Ich wurde so nett bedient am PB-Schalter,

dieser Herr, er hiess nicht Walter,

erzählte mir, als er meinen Ausweis sah,

von jemandem, einem Musiker, mit ganz wenig Haar.

 

Mein Foto sah wirklich gräusslich aus,

aber der Musiker, er nannte sich nicht Klaus,

hatte sich Haare einsetzen lassen, oder ein Toupet,

aber dieses tat ihm ja nicht weh.

 

Der Postbeamte jedenfalls

führt mir seine Frisur vor, ohne "Schmalz",

man streicht die Haare 'mal nach vorn oder zur Seite,

doch am liebsten sucht man dann das Weite

oder bekennt sich zu dem wie's ausschaut,

und die Welt ist wieder aufgebaut.

 

Jedenfalls hatte ich dann meinen Kontostand

und wünschte ihm dann und seiner Bank

ein schönes Wochenende.

So begann der Tag mit einer schönen Wende!