Hier erzählt Dir das Buch „Paul“ wieder eine Geschichte von LUCY, der kleinen Fee auf dem Regenbogen und ihrem schottischen Freund DODO, den kleinen Zwerg.

 

 

 

beautiful magical animated book gif

 

 

 

Hallo, kleine Maus. Wieder ist es einmal so weit, Dir eine „Gute Nacht-Geschichte“ zu erzählen. Auch heute Abend krümelst Du Dich bestimmt unter Deine Decke, ziehst sie hoch bis zum Kinn, klopfst Dir noch einmal Dein Kissen ganz weich und wartest auf LUCY. Kannst Du Dich  noch erinnern, an sie und DODO, ihren kleinen Freund?

 

Scheint bei Dir auch der Mond ins Fenster oder hat er sich gar hinter einer dicken Wolke verkrochen? Manchmal hat auch der Mond große Sorgen, aber seine kleinen Helferchen, die vielen strahlenden Sterne, funkeln so kräftig, dass der Mond bald wieder lachen kann und auf Dich hinunter schaut. Hast Du ihn Dir schon einmal ganz genau angeschaut? Wenn Du richtig hinsiehst und die Nase fast platt ans Fenster drückst, erkennst Du sein Gesicht. Er hat freundliche Augen, die manchmal ‑ wenn man ganz fest daran glaubt – einem sogar zuzwinkern.

 

 

 

animiertes-weihnachtliche-fenster-bild-0060

 

 

 

Was wünschst Du Dir heute denn für einen Traum, kleine Lotte? Sicherlich möchtest Du auch einmal, wie LUCY fliegen können und ganz viel von der großen Welt sehen? Wenn Du groß bist und ganz viel gelernt hast, setzt Du Dich dann in ein riesiges Flugzeug und fliegst ‑ wie LUCY mit dem Regenbogen – in die große Welt hinaus. Vielleicht schreibst Du dann auch einmal Geschichten für kleine Kinder, die nicht einschlafen können?

 

LUCY war ganz müde und wollte eigentlich schlafen. Da kam ein kleiner Stern und kitzelte sie an den Füßen. LUCY fing an zu lachen und sah das kleine Funkeln. Doch etwas schien das Sternchen traurig zu machen. Es funkelte nicht so kräftig, wie seine vielen Geschwister.

 

 

 

 

Weißt Du, jeder Stern hat einen Namen. Mit vielen anderen kleinen Sternchen bildet er eine große Figur, die man auch Sternzeichen nennt. Jeder Mensch, jedes Kind, so auch Du, ist an einem bestimmten Tag im Jahr geboren. An diesem Tag leuchtet dieses Sternzeichen ganz besonders. Deines ist zum Beispiel der „LÖWE“. Ein ganz starker Stern, der genau weiß, was er will. Mama oder Papa müssen Dir einmal dieses Sternzeichen zeigen. Dann gibt es auch noch eine Menge anderer Sterne, es gibt auch noch solche, die keinen Namen haben und so weit weg sind, dass man sie sogar noch nicht gefunden hat.

 

Das kleine Sternchen, das LUCY gekitzelt hatte, setzte sich zu ihr. Was hast Du denn, mein Sternchen, warum siehst Du so traurig aus, fragte LUCY. Ach, sagte das Sternchen, ich kann nicht leuchten, weil ich keinen Namen habe. Das gibt es doch nicht, sagte LUCY. Ich habe Dich  doch schon funkeln gesehen! Aber wo denn, fragte das Sternchen. Alle anderen sind so groß, und ich bin so klein!

 

 

 

 

Dann erzählte ihr LUCY eine Geschichte, die das Sternchen wieder glücklich machte. Das Sternchen hockte sich auf den Regenbogen und lauschte LUCY’s Erzählung.

 

Viele Sterne leuchten nachts am Himmel, und der Mond ist dann meistens nicht traurig. Denn man sagt, wenn man die Sterne sieht, gibt es am nächsten Tag viel Sonnenschein, im Winter wird es nachts aber dann aber meistens bitter kalt. Tagsüber kann man dann manchmal die Venus, den hellsten Stern am Himmel, sehen, das ist der Abendstern. Nachts machen sich auch die anderen Sterne auf den Weg, um einmal die Sonne zu sehen. Sie schaffen es aber leider nicht. Der Weg ist so lang. Ihnen bleibt nur, zusammen mit dem Mond zu leuchten.

 

Ein Sternzeichen von ihnen ist der „Große Wagen“. Es gibt auch noch einen „Kleinen Wagen“. Doch das große, kleines Sternchen, der braucht immer Deine Hilfe! Siehst Du ihn in der Nacht am Himmeln ziehen, schau einmal ganz genau hin. Denn ohne Dich kommt der „Große Wagen“ auf seiner Fahrt durch die Nacht nicht voran. Es sind lauter Sterne, die wie Dein kleiner „Bollerwagen“ ausschauen, die dem „Großen Wagen“ mit ihrem Leuchten seinen Namen gaben. Vorn ist eine große Deichsel, die ihn zieht.

 

 

 

 

Und jetzt kommt Deine Rolle! Du bist der ganz klitzekleine Stern, der das „Kleine Reiterlein“ heißt. Du leuchtest genau in der Mitte der Achse über einem anderen Stern. Du hilfst ganz kräftig dem Wagen, damit er seine Bahnen am Sternenhimmel ziehen kann. Man sieht Dich  ganz vorn, und Du hast eine ganz wichtige Rolle, also, ohne Dich würde es der „Große Wagen“ nie schaffen, seine Reise durch die Nacht zu ziehen.

 

 

Da strahlte das „Kleine Reiterlein“ wieder, schwebte hinauf, verabschiedete sich von LUCY und dankte ihr mit einem ganz besonderen Strahlen vom „Großen Wagen“. So hat jedes kleine Sternchen eine ganz besondere Bedeutung.

 

LUCY hatte wieder eine gute Tat vollbracht und das „Kleine Reiterlein“ glücklich gemacht. Schlaf jetzt ganz besonders gut, meine Kleine, vielleicht winkt Dir ja das „Kleine Reiterlein“ von oben zu? Gute Nacht, träum' was Schönes! Bis zum nächsten Mal!